Medizinische Gewichtsreduktion - abnehmen im Bauch

Abnehmen im Bauchbereich
Abnehmen im Bauchbereich

Ernährung und Gesundheit hängen eng zusammen.
Richtige Nahrungsmittel können biochemischen Prozesse und die Gene in Ihrem Körper positiv beeinflussen. In der medizinischen Prävention und besonders bei Erkrankungen wie Bluthochdruck und Diabetes melitus sowie bei degenerativen Erkrankungen des Nervensystems wie Morbus Alzheimer und Morbus Parkinson sollen passgenaue Ernährungsformen für die Betroffenen gefunden werden. Durch individuelle Empfehlungen können auch Sie zu einer gesunden Ernährungsweise finden.

Gewichtszunahme im Bauchbereich - viszerale Adipositas
Das Viszeralfett (lateinisch viscera = die Eingeweide) bezeichnet das in der Bauchhöhle eingelagerte Fett, das die inneren Organe, vor allem des Verdauungssystems, umhüllt.

Als Maß für das Viszeralfett dient der Bauchumfang. Bei Frauen besteht ab einem Bauchumfang von 80 cm, bei Männern von 94 cm ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall sowie für Diabetes mellitus Typ 2. Ab einem Bauchumfang von 88 cm (Frauen) bzw. 102 cm (Männer) gilt das Risiko sogar als stark erhöht.

Einige Erkrankungen oder Symptome, die mit Übergewicht in Verbindung stehen, treten gehäuft in Verbindung mit Viszeralfett auf:

  • Herzinfarkt
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Arteriosklerose
  • Diabbetes melitus (84 Prozent aller Diabeteserkrankungen traten bei Männern mit Bauchumfang größer als 94 cm auf) erhöhte Triglyceridwerte im Blut (sowie weitere Blutwerte, die auf erhöhtes Diabetesrisiko oder auf eine größere Gefahr für Herz-Kreislauf- oder Gefäßleiden hinweisen)
  • Metabolisches Syndrom (ein entscheidender Risikofaktor für koronare Herzkrankheiten) ist charakterisiert durch mehrere Faktoren, zu denen viszerale Fettleibigkeit gehört
  • Thrombose (erhöhtes Risiko durch die chronisch-entzündliche Gewebeerkrankung, die inneres Bauchfett darstellt)
  • erhöhtes Alzheimer - Risiko (im Vergleich zu gleich alten Normalgewichtigen oder Übergewichtigen mit wenig oder keinem Viszeralfett)
  • erhöhtes Krebs - Risiko

Dem Bauchumfang als Maß für das Viszeralfett wird eine bessere statistische Vorhersagegenauigkeit für das Erkrankungsrisiko zugeschrieben als dem Body-Mass-Index und dem Taille-Hüft-Quotient.
Quelle: www.de.wikipedia.org

Sanguinum Stoffwechsel-Kur wurde wissenschaftlich bewiesen

Erstmalig wurden die Auswirkungen auf Körpergewicht und Körperzusammensetzung der Sanguinum-Kur, die aus den Faktoren homöopathische Stoffwechselaktivierung, engmaschige therapeutische Betreuung und individuell angepasste Ernährungsplanung besteht, in einer retrospektiven Analyse wissenschaftlich untersucht. Die Ergebnisse präsentierte die Arbeitsgruppe um Prof. Dr. phil. habil. Kuno Hottenrott von der Martin-Luther-Universität Halle im Rahmen der 29. Jahrestagung der Deutschen Adipositas-Gesellschaft e.V., die vom 3. bis 5. Oktober 2013 an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) stattfand. „Das Sanguinum-Konzept präsentiert sich insgesamt als ganzheitliches mehrdimensionales Programm mit durchaus vielversprechendem Potential“, ist das Fazit der Studie.

Gewichtsreduktion durch hochsignifikanten Fettabbau

„Entscheidend für die Qualität einer Gewichtsreduktion ist allerdings nicht der rein quantitative Verlust von Körpergewicht, sondern die sich verändernde Körperzusammensetzung der Probanden“, erklärte Herr Golla von der Arbeitsgruppe um Prof. Hottenrott während der Jahrestagung der DAG in Hannover, und ergänzte: „Unsere Ergebnisse zeigen erfreulicherweise, dass die Gewichtsreduktion nach einer achtwöchigen Sanguinum-Kur zum überwiegenden Anteil auf der Reduktion der Fettmasse beruht“. So nahm die Fettmasse der Probanden innerhalb des Betrachtungszeitraums durchschnittlich um hochsignifikante 7,8 kg ab. „Ein deutlicher Rückgang der Magermasse, wie beim Fasten oder bei verschiedenen stark energierestriktiver Diätformen, wurde nicht beobachtet“, fasste er die Analyseergebnisse zusammen.

Medizinische Gewichtsreduktion - Sanguinum Stoffwechsel-Kur

Zu viel Gewicht kann nicht nur ein ästhetisches, sondern vor allem ein gesundheitliches Problem darstellten. Die folgeträchtigen Herz-Kreislauferkrankungen werden oft durch Übergewicht begünstigt. Aber auch andere Krankheiten wie Diabetes mellitus, Bluthochdruck, erhöhte Cholesterin-Werte und Arteriosklerose können die Folge sein. Daher ist eine Gewichtsreduzierung als präventive Maßnahme und wirksame Ursachentherapie äußerst sinnvoll und weitsichtig.

Vielzahl vom erblich bedingten Übergewicht bezieht sich auf angelernte in der Familie Ernährungsfehler und antrainiertes Essverhalten. Zu den weiteren Gründen gehören körperliche Ursachen, wie zum Beispiel verlangsamter Stoffwechsel sowie emotionale Ursachen, wie Depression und innere Unruhe sowie soziale Ursachen, wie Stress, mangelndes Selbstwertgefühl und Vereinsamung.

Der sinnvolle Weg zum Wunschgewicht ist viel mehr als nur Ernährungsberatung. Ein ausgewogenes, persönlich auf Sie abgestimmtes Wunschgewicht-Konzept kann Ihnen eine gesunde und anhaltende Gewichtsreduzierung ermöglichen – ganz gleich, ob es sich um eine Gewichtsreduktion von beispielweise 3 oder 30 kg handelt.

Wie viele Pfunde möchten Sie in 6 Wochen abnehmen?

Das Stoffwechselprogramm zur medizinischen Gewichtsreduktion

Die Sanguinum-Kur zur medizinischen Gewichtsreduktion ist ganzheitlich, nachhaltig und persönlich betreut. Das Anregen der Stoffwechseltätigkeit kann Ihnen dabei helfen, Ihr Wunschgewicht zu erreichen – und zu halten. Mit gleichzeitiger Ernährungsumstellung und fundierter Ernährungsberatung ist es jetzt für Sie möglich gesund abzunehmen. Denn nun kann der Stoffwechsel eine ausgewogene Ernährung verarbeiten, ohne dass sich anschließend der Jo-Jo-Effekt einstellt.

Dieses Stoffwechselprogramm zur medizinischen Gewichtsreduktion eignet sich auch für Menschen, bei denen eine Gewichtsreduzierung bisher nicht mehr funktioniert hat, wie nach Crashdiäten, dem Aufhören mit dem Rauchen, einer Schwangerschaft, den Wechseljahren oder durch eine Medikamenteneinnahme.

Um den ganzheitlichen Ansatz abzurunden, biete ich zusätzlich eine ergänzende medizinische Behandlung bzw. bei Bedarf eine Gesprächstherapie. Außerdem liegen detaillierte Kurunterlagen für Sie bereit. Ich begleite Sie auf Ihrem Weg zu Ihrer Wunschfigur so lange, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben.

Ihr Wohlfühlweg zum Wunschgewicht: Sanguinum Stoffwechselkur >>

Bei Fragen und für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir.
Rufen Sie mich einfach an: Telefon 040 – 35 01 95 88
oder schreiben Sie mir: Kontaktformular.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre

Ewa Marek

Heilpraxis Adlerhof
Ewa Marek
Gerhofstraße 2
20354 Hamburg

Telefon:
040 - 35 01 95 88

Impressum Kontakt

Copyright © 1990 - 2017