Colitis ulcerosa und Krebs-Therapie

Was ist Colitis ulcerosa?
Die Colitis ulcerosa ist eine chronische (= langdauernde) und meist in Schüben verlaufende Erkrankung des Dickdarms. Sie verursacht Geschwüre (lat. ulcera, daher "ulcerosa" = geschwürig) in der Schleimhaut-Schicht des Kolons, wie der Dickdarm auch genannt wird (daher "colitis"= Entzündung des Kolons). Diese Entzündung der Darmschleimhaut breitet sich am Mastdarm beginnend kontinuierlich unterschiedlich weit im Dickdarm aus. Damit unterscheidet sich die Colitis ulcerosa von der anderen häufigen chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED), dem Morbus Crohn, der alle Bereiche des Verdauungstrakts befallen kann.

Ursachen der Colitis ulcerosa:
Die Ursache der Erkrankung ist nicht wissenschaftlich bewiesen. Ähnlich wie beim Morbus Crohn wird eine krankhaft gesteigerte Immunreaktion (=Abwehrkräfte-Reaktion) gegen die Darmflora beobachtet. Es konnten auch mehrere Genveränderungen identifiziert werden, die mit dem Auftreten von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen in Verbindung stehen. Umweltfaktoren und Ernährung sollen eine ebenso wichtige Rolle spielen. Stress und Belastungen können wesentlich zu einem schwierigen Verlauf beitragen und aktive Schübe der Krankheit auslösen. Österreichischer Arzt Franz Alexander zählt in den „Holy Seven“ (klassischer Katalog von sieben psychosomatischen Krankheiten, die 1950 von Franz Alexander beschrieben wurden) Colitis ulcerosa zu den psychosomatischen Krankheiten. (psychosomatisch = auf der Wechselseitigkeit von Körper und Psyche beruhend. Es wird angenommen, dass die Psyche starken Einfluss auf den Verlauf von verschiedenen Krankheitsbildern hat, manche sogar erst hervorrufen kann.)

Symptome der Colitis ulcerosa
Bei Colitis ulcerosa stehen wiederkehrende Durchfälle, Darmblutungen und Koliken im Vordergrund. Häufig ist der Beginn der Krankheit schleichend. Es gibt aber auch akute Phasen und schwerste Verläufe.
Problematisch im Alltag sind oft Stuhlinkontinenz und zwanghafte Stuhlgänge, die körperliche Schwächung an sich sowie Begleiterkrankungen und die Nebenwirkung der verabreichten Medikamente. Starke Blähungen können im Schub zur erhöhten Zahl der Stuhlgänge führen. Die schubabhängigen Blähungen liegen teils an einer schubbedingten Zucker- und Nahrungsmittel Unverträglichkeit. Krankheitsspezifische Symptome (z. B. Durchfälle) können stark in den Alltag der betroffenen Personen eingreifen. Häufig entwickeln sich zudem Ängste und Depressionen. Entsprechend ist die Lebensqualität der Betroffenen oft verringert. Auch psychischer Stress kann den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen. Hinsichtlich dieser unterschiedlichen Problemlagen ist es bei der Krankheitsbewältigung wichtig, die gesamte Lebenssituation in den Blick zu nehmen.

Karzinom-Risiko bei Colitis ulcerosa
Nach längerer Erkrankungszeit und ausgedehntem Krankheitsverlauf (8–10 Jahre bei Befall des gesamten Kolons, 12–15 Jahre nach linksseitiger Kolitis) besteht ein erhöhtes Risiko für eine bösartige Entartung der Darmzellen. Neben der Dauer der Erkrankung stellt die Ausdehnung der Colitis ulcerosa einen eindeutigen Risikofaktor für die Entstehung eines Dickdarmkrebses dar und wird deshalb auch als sogenannter Vorkrebs (Präkanzerose) betrachtet.
(Quelle: de.wikipedia.org)

Therapie der Colitis ulcerosa
Das Ziel der Therapie der Colitis ulcerosa ist nicht nur an der Oberfläche der Symptome sondern an den Wurzeln der tiefer liegenden Probleme zu behandeln und diese durch sorgfältige Therapie zu beheben.

Das Behandlungskonzept meiner Praxis bietet Ihnen eine innovative und ganzheitliche Medizin, die Ihre individuellen Gesundheitsentstehung-Faktoren auf dem neusten Stand der Heilmedizin aktivieren können. Anschließend kann eine ganzheitliche Regeneration erfolgen.

Bei der Gestaltung des Individuellen Behandlungskonzeptes stehen das diagnostische Gespräch, die sorgfältige Erhebung von Befunden, ganzheitlich medizinische Betrachtung, ausführliche Beratung sowie evtl. individuell abgestimmte Laboruntersuchungen im Vordergrund.
Das maßgeschneiderte Behandlungskonzept integriert Ihre individuelle Lebenssituation, Ihre persönlichen Ziele und Interessenlage.

Da die Psyche starken Einfluss auf den Verlauf von verschiedenen Krankheitsbildern hat, manche sogar erst hervorrufen kann, ist es sinnvoll und weitsichtig Ihr persönliches Behandlungskonzept um die persönlich angepassten Module wie:
> Lebensstiloptimierung
> mentale, instrumentelle und regenerative Stresskompetenz
> lösungsorientierte psychologische Beratung
zu ergänzen.

Krebs - Therapie
Unser Körper ist eine geniale Schöpfung der Natur. Er ist mit allen Mechanismen ausgestattet, sich am Leben zu erhalten und als Wunderwerk zu funktionieren.
So verfügt jeder gesunde Mensch über körpereigene Regulationsmechanismen und Selbstheilungskräfte, die das natürliche Gleichgewicht der Körperfunktionen aufrechterhalten bzw. wiederherstellen.
Damit sind die sog. unheilbaren Krankheiten die, welche an die Kenntnisgrenze und die Erfahrung der Schulmedizin stoßen und nicht die, die tatsächlich nicht geheilt werden können.

Die Heilmedizin kann in der Lage sein, unserem Körper zu helfen und ihn zu veranlassen, sich selbst wieder zu regulieren, sich zu regenerieren und jede Krankheit zu besiegen. Mit Hilfe der Heilmedizin können wir unseren Organismus wieder in seinen ursprünglichen Ordnungszustand versetzen. Im Idealfall sogar das biologische Alter zu verjüngen.

In der Verantwortung eines jeden Menschen ist es, die einzigartigen und die umfassenden Möglichkeiten der Naturheilkunde neu zu entdecken und sie zur Gesundung, Gesunderhaltung und zur Vorbeugung von vielen Beschwerden schätzen zu lernen und zu erfahren.

Die Gesundheit ergibt sich als Folge von vielen tiefgreifenden biochemischen, biophysikalischen und energetischen Zusammenhänge. Da jede Form von Materie ihren übergeordneten energetischen Wechselwirkungskräften unterliegt, können wir uns auf diese Macht und Kraft in den Heilungsprozessen verlassen. Die Natur-Kräfte können sich ja selber nicht verleugnen.

Es bedarf also keinen besonderen „Glauben“, um von der Heilmedizin zu profitieren. Diese Naturheilverfahren bedienen sich an der Kraft der Energie, die jegliche Materie formt und strukturiert zusammenhält und damit lebendigen Körper bildet.

Die umfassenden Erkenntnisse und die Eigenschaften der Heilmedizin basieren auf wissenschaftlich nachgewiesenen biophysikalischen Grundlagen.

Die ausführliche Darstellung der Krebs-Therapie findet beim unverbindlichen Erstberatung-Gespräch statt.
Anschließend erfolgt die Erstellung eines persönlichen, auf Sie zugeschnittenen individuellen Therapieplans.

Bei Fragen und für eine persönliche Beratung vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir.
Rufen Sie mich einfach an: Telefon 040 – 35 01 95 88
oder schreiben Sie mir: Kontaktformular.

Ich freue mich auf Sie.

Ihre

Ewa Marek

Heilpraxis Adlerhof
Ewa Marek
Gerhofstraße 2
20354 Hamburg

Telefon:
040 - 35 01 95 88

Impressum Kontakt

Copyright © 1990 - 2017